Die Abenteuer
der Geschichte des Soldaten

In 1918, während der 1. Weltkrieg Europa heimsucht, macht Igor Stravinsky im Exil in der Schweiz Bekanntschaft mit Ferdinand Ramuz, einem wichtigen Schriftsteller der Westschweiz.

Gemeinsam beschliessen sie, zusammen mit dem Dirigenten Ernest Ansermet die «Geschichte des Soldaten» auf die Beine zu stellen, ein musikalisches Wandertheater, das die Musik des 20. Jahrhunderts beeinflussen wird.

Durch dieses innovative Werk erneuerten sie das musikalische Repertoire. Sie erfanden ein «gesprochenes, gespieltes, getanztes» Spektakel, bei dem die Ausdrucksweisen der Künstler fusionierten, wie es C.F Ramuz auf seine Art erklärt: «Wäre ich Russe, wäre das Thema russisch; wäre Stravinsky Waadtländer, wäre die Musik waadtländisch.»

Es ist diese literarische und musikalische Alchimie, die der Filmregisseur in diesem Dokumentarfilm umsetzt, komplizenhaft unterstützt von den Dirigenten Charles Dutoit und Michel Tabachnik, dem Literaturkritiker Alain Rochat, dem Gründer der Cinémathèque Suisse Freddy Buache sowie dem Regisseur Àlex Ollé (Gründer der Fura dels Baus), der in 2018 an den Opernhäusern Lyon und Lausanne mit diesem aussergewöhnlichen Werk eine Neuinterpretation des Fausst-Mythos kreierte.

 

Ein Film von Michel Van Zele

Produziert von Louise Productions Vevey und SEPPIA Film

Produktionsdatum : 2018
Sprache :
 französisch
Untertitel : keine
Dauer : 52 min

Drehbuch : Michel Van Zele
Bild : 
Daniel Guinand
Ton : Bjorn Cornelius
Bildschnitt : Anouk Zivy
Tonmischung : Fred Kohler

In Koproduktion mit RTS, SSR und Arte

DVD kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Adresse

Louise Productions Vevey
Rue de la Clergère 2
1800 Vevey